wegweisend - vertrauenswürdig – unabhängig

Notfall Telefon: 112 (EU)
  • Berlin 030-19240
  • Bonn 0228-19240
  • Erfurt 0361-730730
  • Freiburg 0761-19240
  • Göttingen 05 51-19240
  • Homburg/Saar 06841-19240
  • Mainz 06131-1924 0
  • München 089-19240
  • Nürnberg 0911-3982451

News

Qualität und Vertrauenswürdigkeit – wir prüfen med. Webseiten (HON-Code) und stellen die „Best of Web“ Informationen rund um Kindergesundheit zur Verfügung.
  • Aktuelle News, Zugang zu den wichtigsten Adressen von Kliniken, Selbsthilfegruppen und Institutionen, Produktempfehlungen.
  • Kindermedizin.info ist eine Initiative mit dem Ziel, die Qualität von Informationen im Web zum Thema Kindermedizin zu verbessern. Näheres zur Initiative „Informationsqualität Kindermedizin“ finden Sie hier.

Weiterführende Informationen finden Sie in den von uns recherchierten und geprüften Websites:


Forschung und Wissenschaft

Neurodermitis Fuß
Atopisches Ekzem (Neurodermitis) – die 4 wichtigsten Trends in der Behandlung

Das atopische Ekzem, auch atopische Dermatitis und im allgemeinen Sprachgebrauch Neurodermitis genannt, ist eine chronische, nicht ansteckende Hautkrankheit. Weitere allgemeine Informationen zur Neurodermitis lesen Sie hier. Schwierigkeiten in der aktuellen Therapie Die befriedigende Behandlung der Neurodermitis ist mit einigen grundlegenden Problemen behaftet. Zum einen ist die sogenannte Pathogenese, also die.. Weiterlesen

News - für Sie recherchiert

Babymilch-Test
23.06.20016

Babymilch im Test: nur einmal „mangelhaft“

Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat 15 Baby-Anfangsmilch-Produkte unter die Lupe genommen. Ernährungsphysiologisch wurden alle Produkte gut beurteilt. Ein Produkt erhielt die Note „mangelhaft“, weil es eine bedenkliche Menge eines Schadstoffes enthielt.


Splitter
22.06.2016

Splitter sicher entfernen

www.kinderaerzte-im-netz.de

Das ist schnell passiert: das Kind hat sich einen Splitter eingezogen. Praktische Tipps für die Erste Hilfe. Was gibt es zu beachten, damit keine Infektion entsteht und was ist zu tun, wenn es nicht gelingt, den Fremdkörper selber zu entfernen?


Muttermilch
21.06.2016

Ganz besonders: die menschliche Muttermilch

www.kinderaerzte-im-netz.de

Die menschliche Muttermilch ist einzigartig unter allen Säugetieren, nicht nur als Nährstoffquelle für Neugeborene. Die darin enthaltenen mehr als 200 verschiedenen Zuckermoleküle haben u.a. Einfluss auf das kindliche Immunsystem und die Entwicklung der Darmflora. Zudem verringert Muttermilch das Risiko eines Neugeborenen für Darm- und Atemwegsinfektionen.


Erstickungsgefahr
15.06.2016

Tragehilfe und Auto-Kindersitz ungeeignet zum Schlafen

www.kinderaerzte-im-netz.de

Kinderärzte warnen davor, Säuglinge in Kindersitzen für Autos bzw. Tragehilfen unbeaufsichtigt schlafen zu lassen. Sie könnten in eine Position rutschen, bei der Erstickungsgefahr droht.


Übergewicht
14.06.2016

Eltern unterschätzen das Gewicht der Kinder

Kinder- und Jugendärzte im Netz

Forscher in den USA fanden heraus, dass Eltern häufig das Gewicht ihrer Kinder unterschätzen. Ihr eigenes Gewicht schätzen sie dagegen häufiger richtig ein.


Depression
10.06.2016

Jugendliche: Antidepressiva wirkungslos

Spiegel Online

Ein internationales Forscherteam hat in einer Analyse mehrerer Studien gängige Medikamente zur Behandlung psychischer Erkrankungen bei schwer depressiven Kindern und Jugendlichen untersucht. Das Ergebnis: diese Medikamente sind weitgehend wirkungslos oder könnten sogar in Einzelfällen die Selbstmordtendenzen der minderjährigen Patienten steigern.
Mehr Informationen und Links zu Depressionen auf unserer Themenseite.


Allergie und Impfung
09.06.2016

Standardimpfung kein Risiko für Allergiker

Ärztezeitung

Kinder mit einem gesteigerten Allergierisiko können die Standardimpfungen genauso erhalten wie alle anderen Kinder. Dies ist der gegenwärtige Kenntnisstand der von der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) wissenschaftlich untersucht wurde.


ADHS
08.06.2016

ADHS-Diagnosen gestiegen

Süddeutsche Zeitung

Eine neue Studie der Barmer GEK, aus der die Süddeutsche Zeitung zitiert, verzeichnet einen Anstieg der Diagnose „ADHS“ bei Kindern und Jugendlichen.
Mehr Links und Informationen zu ADHS auch hier…


Hautkrebs
06.06.2016

Sonnenbrand vorbeugen senkt Hautkrebsrisiko

Kinder- & Jugendärzte im Netz

Das Kind bereits von Anfang an gegen Sonnenbrand schützen senkt das Lebenszeitrisiko für Hautkrebs. Wenig UV-Strahlung und guter Sonnenschutz sind das A und O. Weitere Tipps im Beitrag.


Wespenstich
02.06.2016

Achtung Bienen- und Wespenstiche

Kinder- und Jugenärzte im Netz

Im Sommer wieder wichtig: Wie kann man Kinder vor Bienen- und Wespenstichen schützen? Welche Verhaltenstipps gibt es?


Keuchhusten
01.06.2016

Keuchhusten: Gefahr für ungeschützte Neugeborene

Ärztezeitung

Säuglinge, die noch keinen Impfschutz gegen Keuchhusten bekommen können, haben bei der Infektion ein hohes Risiko für lebensbedrohliche Komplikationen.


starke Knochen
31.05.2016

Frühes Laufen bringt starke Knochen

Kinder- und Jugendärzte im Netz

Britische Forscher fanden einen Zusammenhang zwischen dem Laufen kleiner Kinder und der späteren Stärke ihrer Knochen. Fazit: Kinder, die sich früh viel bewegen, haben später stärkere Knochen.


Diabetes
30.05.2016

Experten-Chat zur Diabetestherapie

Deutsche Diabetes Hilfe

Die Deutsche Diabetes Hilfe veranstaltet am 3. Juni 2016 zwischen 17 und 19 Uhr eine Experten-Sprechstunde mit Professor Dr. med. Thomas Haak zum Thema Alles rund um die Diabetestherapie. Fragen können bereits vorab über ein Kontaktformular gestellt werden.


Halswirbelsäule
27.05.2016

„Handynacken“: Schäden an der Halswirbelsäule

Ärztezeitung

Es ist leider kein Witz: Orthopäden warnen vor dem sog. „Handynacken“. Wer ständig seinen Kopf neigt, um auf sein Handy zu schauen, schädigt auf längere Sicht seine Nackenmuskulatur.


Migräne
26.05.2016

Migräne – kein Fall für Selbstmedikation

Kinder- & Jugendärzte im Netz

Etwa jedes 10. Kind zwischen 5 und 15 Jahren und über ein Viertel (28%) der Jugendlichen im Alter von 15 bis 19 Jahren leiden unter Migräne. Unter keinen Umständen sollten Eltern ihren Kindern eigenständig Medikamente geben bzw. Jugendliche ohne Beratung durch einen Arzt zu Schmerzmitteln greifen.

 


Verbrennung
25.05.2016

Vorsicht vor Grillunfällen mit Spiritus

Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.

Immer wieder kommt es durch unsachgemäßen Gebrauch von Spiritus und anderen Brandbeschleunigern zu Unfällen beim Grillen. Davor warnt Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. in einer aktuellen Pressemitteilung und gibt Tipps, wie solche Unfälle vermieden werden können.


Flüchtlinge
24.05.2016

Kinderkliniken engagieren sich für Flüchtlingskinder

Süddeutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

Die deutschen Kinderkliniken beweisen eine hohe Einsatzbereitschaft bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingskindern. Dabei stoßen sie bereits oft an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Das ergab eine bundesweite Umfrage der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.


Nickelallergie
20.05.2016

Können Zahnspangen eine Nickelallergie verhindern?

Ärztezeitung

Forscher der Universitätsklinik Bonn haben herausgefunden, dass die Zellen der Mundschleimhaut weniger empfindlich auf Nickel reagieren als normale Hautzellen. Mehr noch: Nickel, das permanent durch Zahnspangen in den Mund abgegeben wird, scheint das Immunsystem sogar zu desensibilisieren.


Adipositas
19.05.2016

Kindliches Übergewicht: Starke Unterschiede in Europa

Kinder- & Jugendärzte im Netz

Eine europaweite Untersuchung des Übergewichts von Kindern hat große Unterschiede zwischen einzelnen Ländern aufgedeckt. Der Anteil an übergewichtigen und adipösen Kindern bewegt sich zwischen 9,7% in Belgien und bis zu 50,0% in Italien.


Pubertätsalter
18.05.2016

Eintrittsalter in die Pubertät auch genetisch bedingt

Kinder- und Jugendärzte im Netz

Das Alter, in dem Kinder in die Pubertät eintreten, hängt unter anderem davon ab, in welchem Alter die Eltern des Kindes in die Pubertät gekommen sind. Dieses Ergebnis zeigt eine aktuelle Studie aus Dänemark.


Schädel-Hirn-Trauma
17.05.2016

Auf den Kopf gestürzt: Darauf müssen Sie achten

Baby & Familie

Das ist schnell passiert: das Kind stürzt auf den Kopf oder schlägt sich den Kopf heftig irgendwo an. Wichtig ist es jetzt, richtig zu reagieren. Worauf muss ich achten? Eine Checkliste im Beitrag gibt wichtige Tipps. Die Grundregel lautet aber – im Zweifel immer zum Arzt!


Zecken
13.05.2016

Zeckensaison in vollem Gang

Bayerischer Rundfunk

Wird 2016 ein besonders schlimmes Zeckenjahr? Das Magazin „Gesundheit!“ des Bayerischen Rundfunks erklärt in einem Video, welche Krankheiten, z. B. die Borreliose, von Zecken übertragen werden und wie man sich schützen kann.
Informationen und weiterführende Links zum Thema Borreliose gibt es hier…


Allergie
12.05.2016

Pollenallergie komplexer als bisher angenommen

Ärztezeitung

Eine aktuelle Studie der Technischen Universität München ergab, dass nicht-allergene Bestandteile von Birkenpollen die Immunreaktion verstärken. Möglicherweise muss die Behandlung von Pollenallergien nun überdacht werden.


Bluthochdruck
11.05.2016

Bluthochdruck bei Kindern nimmt zu

Deutsche Hochdruckliga

Die Experten der Deutschen Hochdruckliga gehen davon aus, dass etwa 700.000 Kinder in Deutschland unter zu hohem Blutdruck leiden könnten – Tendenz steigend. Die Folge sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Organschäden und langfristig eine verkürzte Lebensdauer.