YouTube APP für Kinder. Ihr Kind sieht (fast) nur, was es sehen soll.

Grundsätzlich ist es ratsam, mit Kindern bis zu 13 Jahren, gemeinsam Plattformen wie YouTube zu nutzen.  Auf YouTube sind viele nicht kindgerechte Inhalte zu finden. Für jüngere Kinder empfiehlt sich daher die Nutzung von YouTube Kids. Es unterteilt sich in vier Themenbereiche: „Lernen“, „Entdecken“, „Shows“ und „Musik“. Google hat zudem ein paar Kontrollelemente für Eltern eingebaut.

.. Weiterlesen

Gedanken zum Kindergarten- und Schulstart

Zurück aus den Ferien beginnt für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Der bedeutende Hirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther erläutert in einem kurzen Clip wie Lernen bei Kindern wirklich gefördert wird. Kinder einzuladen, ermutigen, inspirieren – anstatt „Kompetenzen“ aufzubauen. Hörenswert, wie wir finden.

.. Weiterlesen

In allerbester Gesellschaft.

Der Life Science Campus Martinsried zählt europaweit zu den Hotspots für Biotechnologie.
Die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft wird im Westen Münchens auf beispielhafte Weise realisiert. Der Genius Loci bringt eine besonders lebendige, inspirierende Schöpferkraft hervor, die alle, die hier forschen, experimentieren und tüfteln, so sehr schätzen. Mittendrin: die Kommunikationsprofis von Kindermedizin.info.

.. Weiterlesen

Kamille, Pfefferminze, Kümmel oder Anis – die Freunde bei Bauchschmerzen.

Bauchschmerzen können viele Ursachen haben. Oft stecken auch psychische Probleme dahinter. Bauchschmerzen sind bei Kleinkindern die häufigste, bei älteren Kindern und Jugendlichen die zweithäufigste Ursache von Schmerzen nach Kopfschmerzen. Natürliche Mittel wie Fenchel, Kamille, Kümmel, Pfefferminze oder Anis können Bauchschmerzen lindern. Eine gute Übersicht gibt der Artikel bei Baby&Familie.

.. Weiterlesen

WHO: Keine Bildschirmzeit für Kleinkinder unter einem Jahr.

Eigentlich wissen wir es ja, dass Babies nicht vor dem TV, IPad oder dem Handy sitzen sollten. Doch nun hat die WHO erstmals Empfehlungen für Kleinkinder zu körperlicher Bewegung, Bewegungsmangel , Bildschirmzeit und Schlafstörungen bei Kindern unter 5 Jahren veröffentlicht. „Die frühe Kindheit ist eine Periode, in der sich der Körper und Kognition rasant entwickeln –

.. Weiterlesen

Säuglinge sollten nicht in Sitzposition schlafen.

Eine amerikanische Studie zeigte, dass sich bei schlafbezogenen Todesfällen bei Säuglingen 3% in Sitzgeräten ereigneten. Der vergleichsweise schwere Kopf des Babys, wenn es einschläft, kippt nach vorne und engt die Atemwege ein. Die Mehrheit dieser Todesfälle ereignete sich in Auto-Kindersitzen, gefolgt von Baby-Wippen, -Schaukeln und Kinderwägen. Da Säuglinge noch keine so gute Kopfkontrolle haben,

.. Weiterlesen

Der Sommer kommt.

Sonnenschutz bei Kindern ist besonders wichtig, denn die schützende Hornschicht der Haut ist wesentlich dünner als bei Erwachsenen, so kann die UV-Strahlung ­leichter in tiefere Haut-schichten dringen und es kommt leichter zu Sonnenbrand. Wissenswertes gut zusammengefasst von Baby & Familie unter:

.. Weiterlesen

Kommentar: Ramadan, Verzichten – ja. Aber nicht auf Essen & Trinken.

Warum berichten wir von Kindermedizin.info über das Ramadan-Fasten bei Kindern?
Nicht, weil wir gegen Muslime, für Christen, Juden, Hindus oder Buddhisten sind.
‚Sondern weil uns die Gesundheit aller Kinder am Herzen liegt. Das Prinzip der Enthaltsamkeit, der Besinnung, gibt es in vielen Religionen, jedoch ist in keiner Religion außer dem Islam das Essen und Trinken tagsüber untersagt.

.. Weiterlesen

Kommentar: Politiker, Ihr Einsatz bitte!

Experten für Kindermedizin trafen sich Anfang dieser Woche im oberbayerischen Tutzing. In der Akademie für politische Bildung fand der „1. Deutsche Kindergesundheitsgipfel“ statt. An dieser so wichtigen Tagung zur Bedeutung der Kinderrechte für die Kindermedizin kamen Vertreter aller 37 Universitäts-Kinderkliniken in Deutschland, außerdem Juristen, Experten und Verbände aus der Gesundheitswirtschaft an den Starnberger See,

.. Weiterlesen

Eltern machen krank

Übergewicht, Karies, Sprachstörungen – hier gibt es Zusammenhänge zwischen Elternhaus und Kinder-
gesundheit. In Familien mit niedrigerer Bildung erkranken Kinder bis zu dreimal häufiger als Kinder von Akademikern. Das zeigt der neue Kinder-Jugendreport der DAK.

.. Weiterlesen

Hilft Hühnersuppe bei Erkältung wirklich?

Ja. Das Hühnchen in der Suppe bietet eine Reihe von Vorteilen. Es ist reich an Eiweiß, was das Immunsystem unterstützt und es ist auch eine gute Quelle für Vitamine und Mineralstoffe wie B-Vitamine, die das Immunsystem stärken. Mehr zur Studie beim BVKJ.

.. Weiterlesen

Handynutzung der Eltern macht Kinder wütend.

Wenn Eltern häufig Ihr Smartphone nutzen, neigen Kinder vermehrt zu Wutanfällen. Prof. Brandon McDaniel und Prof. Jenny Radesky, Ärztin und Professorin für Pädiatrie an der Universität Michigan, haben diesen Bezug eindeutig in einer Studie nachgewiesen. Die Studie ist leider nur im Orginal/Englisch verfügbar.

.. Weiterlesen

Geringer Cannabiskonsum verändert das Gehirn von 14-Jährigen.

Wieder ein wissenschaftlicher Beleg dafür, dass der Konsum von Cannabis in jungen Jahren keinesfalls verharmlost werden darf. Ergebnis: Bei den sporadischen Cannabiskonsumenten war das Volumen der grauen Substanz in bestimmten Hirnregionen erhöht. Veränderungen im Temporallappen gingen mit schlechteren Ergebnissen in neuropsychologischen Tests, wie z.B. dem wahrnehmungs­gebundenem logischen Denken einher.

.. Weiterlesen

Weihnachten und Feiertage – Zeit für Ruhe, Familie und Freunde.

Weihnachten und die Ferien als Zeit für Spielen, Geschichten und Bewegung an der frischen Luft. Ganz bewusst verzichten wir in dieser Zeit über News und Themen Rund um Kindergesundheit zu berichten. Ab Mitte Januar werden wir Euch wieder mit relevanten News und Themen zu Kindermedizin unterstützen. Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Zeit.

.. Weiterlesen