"Best of Web" zu Kindergesundheit

Notfall Telefon: 112 (EU)
  • Berlin 030-19240
  • Bonn 0228-19240
  • Erfurt 0361-730730
  • Freiburg 0761-19240
  • Göttingen 05 51-19240
  • Homburg/Saar 06841-19240
  • Mainz 06131-1924 0
  • München 089-19240
  • Nürnberg 0911-3982451

Essstörungen

Störung mit verschiedenen Ausprägungen

Mit Essstörung bezeichnet man eine Verhaltensstörung mit meist ernsthaften und langfristigen Gesundheitsschäden. Zentral ist die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema „Essen“. Sie betrifft die Nahrungsaufnahme oder deren Verweigerung und hängt mit psychosozialen Störungen und mit der Einstellung zum eigenen Körper zusammen (Psychosomatik).

Die bekanntesten, häufigsten und anerkannten Essstörungen sind:

– die unspezifische Ess-Sucht,
– die Magersucht (Anorexia nervosa),
– die Ess-Brech-Sucht (Bulimia nervosa)
– und die Fressattacken (englisch „Binge Eating“).

Essstörung im Kindesalter

Die einzelnen Störungen sind nicht klar voneinander abgrenzbar. Oft wechseln die Betroffenen von einer Form zur anderen und die Merkmale gehen ineinander über und vermischen sich. Zentral ist immer, dass die Betroffenen sich zwanghaft mit dem Thema Essen beschäftigen. Aber auch Magersucht und Ess-Brech-Sucht können vereinzelt bereits im Kindesalter auftreten. Das Ausmaß der Kriterien für die Diagnosestellung der Magersucht und Ess-Brech-Sucht im Kindesalter unterscheidet sich meist durch eine geringere psychiatrische Auffälligkeit im Vergleich zu jugendlichen und erwachsenen Betroffenen. Kinder mit Essstörungen leiden häufig unter mangelndem Selbstwertgefühl, Ängsten oder depressiver Verstimmung.

Weiterführende Informationen finden Sie in den von uns recherchierten und geprüften Websites:


Kliniken/Fachgesellschaften

Klinik Essstörungen
28.04.2016

TCE Therapie-Centrum für Essstörungen

Modern und ansprechend gestaltete Website mit Informationen zum Therapiekonzept, Tagesklinik und angeschlossener therapeutischer Wohngruppe.


19.06.2015

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF)

Medizinische Leitlinien zur Diagnose und Behandlung von Essstörungen (medizinische Kenntnisse sind nötig).


19.06.2015

Klinik am Korso

Deutschlands einzige ausschliesslich auf die Behandlung von Essstörungen spezialisierte Klinik. Spezielle Abteilung für Jugendliche.


19.06.2015

Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Therapeutensuche in Bayern. Auswahl nach PLZ, Ort und weiteren Kriterien wie z.B. Sprache.


Institution/Behörden

19.06.2015

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Sehr ausführliche Informationen für Betroffene, Eltern und Lehrkräfte, Beratungstelefon, hilfreiche Adressen mit Suchfunktion.


19.06.2015

BKK Landesverbände Bayern, Nordwest, Süd sowie BKK Dachverband e.V.

Informative Seite für Betroffene und Angehörige. Videos, Podcasts und Material für Schulen.


19.06.2015

Deut. Gesellschaft für Psychiatrie u. Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde

Informationen und Adressen zu Essstörungen, auch zu weiteren psychischen Erkrankungen.


Selbsthilfe/Patientenorganisationen

19.06.2015

ANAD e.V.

Die wohl umfangreichste Selbsthilfeseite mit Tests, Literatur- und Filmtipps. Seminare und Fortbildungen für Eltern, Ärzte, Lehrkräfte; Durchfühung von Schulprojekten; Therapeutische Wohngruppen.


19.06.2015

Bundes Fachverband Essstörungen e.V.

Adressen, Tipps und Therapeutenverzeichniss; Veranstaltungskalender und geschlossener Mitgliederbereich für Fachkräfte.


19.06.2015

Hungrig online e.V.

Moderatoren begleiten durch zahlreiche Diskussionsforen, sowie Mailinglisten und Chats.